Das Team der Classic Expo 2017 bedankt sich bei allen Besuchern und Ausstellern für eine gelungene Messe! Wir freuen uns schon auf der nächste Jahr!

Elfte Classic Expo weiterhin auf Erfolgskurs

Die vom 16. bis 18. Oktober im Messezentrum Salzburg stattgefundene Classic Expo, entwickelte sich laut Aussagen namhafter, europäischer Oldtimerhändler zu einer der besten Europas.

Mit rund 250 Ausstellern auf einer Ausstellungsfläche von über 40.000 Quadratmetern, begeisterte die diesjährige elfte Classic Expo rund 26.000 Besucher. „Trotz angespannter Grenzsituation und Einbußen bei den bayerischen Besuchern von ca. 10%, wurde die Besucherzahl des Vorjahrs noch übertroffen. Ich bin wirklich stolz auf unser Messeteam, dieses Ergebnis kann sich sehen lassen“, so Michael Wagner, Geschäftsführer Messezentrum Salzburg.  Mit der Sonderschau „80 Jahre Jaguar“ und der Fotoausstellung „50 Jahre Beatles in Salzburg“ wurde gleich im doppelten Sinne britischen Klassikern gedacht.

Bemerkenswert ist die Entwicklung der Classic Expo zu einem der gefragtesten Branchentreffen Europas. Harald Henninger, Geschäftsführer der Firma Mirbach, bestätigt den Aufwärtstrend. „Wir sind in höchster Weise zufrieden, buchen seit vielen Jahren und werden auch 2016 wieder auf der Classic Expo ausstellen.“ Dem Oldtimermarkt attestiert er dabei sich normalisierende Preise, wobei seltene Fahrzeuge von hoher Qualität nach wie vor gefragt sind.

Der oberösterreichische Sportwagenhändler Günther Pühringer war zum ersten Mal als Aussteller dabei: „Wir waren früher auf mehreren Messen in Europa, aber der österreichische Charme der Classic Expo gefällt auch unseren Kunden besonders. Wir haben gute Verkaufsabschlüsse und sind sehr zufrieden.“

Neben der Club- und Privatverkaufshalle, wurde auch die Teilemarkthalle sehr stark besucht. Walter Traxler, der auf allen Messen Europas ausstellt, zählt die Classic Expo zu einer der drei Besten.

Der Pinzgauer aus Napoleons Hauptquartier

Die Dorotheum-Auktion bot mit dem erstgebauten Steyr-Pinzgauer mit der Fahrgestellnummer 0001 ein besonderes Exponat. Wolfgang Humer, Experte für klassische Fahrzeuge beim Dorotheum, fand den Wagen im Schüttkasten Essling in der Nähe Wiens, wo Napoleon in der Schlacht um Aspern 1809 sein Hauptquartier aufgeschlagen hatte. Er kam bei der Pinzgauer-Sonderauktion für 30.500 Euro unter den Hammer. Insgesamt konnte das Dorotheum mit einer Verkaufsquote von 95% mehrere Millionen Euro Umsatz erzielen.

Die zwölfte Classic Expo findet vom 14. bis 16. Oktober 2016 im Messezentrum Salzburg statt.

 

Zurück